Vorschau auf den Spielewahnsinn

Traditionell findet am Totensonntag, 24.11.2019, von 13 bis 18 Uhr der Spielewahnsinn des Stadtjugendring Werne und der Stadt Werne im Jugendzentrum JuWeL statt. Die Besucher können aus knapp hundert Gesellschaftsspielen auswählen und nach Herzenslust probespielen. Die Helfer stehen dabei als Erklärer oder als Mitspieler zur Verfügung.

Lighthouse Run

Ebenfalls gute Tradition ist die Unterstützung der Veranstaltung durch die Firma Amigo, die gut 40 Spiele zur Verfügung stellt. Dabei sind einige richtig tolle Spiele. „Bohnanza“ von Uwe Rosenberg ist ein echter Klassiker geworden, von dem es inzwischen auch einige Ableger gibt. Auch „Wizard“ erfreut sich unter Spielefreunden großer Beliebtheit. Für die jüngeren Spieler gibt es mit „Icecool“ das Kinderspiel des Jahres 2017 als Leihgabe von Amigo. In den vergangenen Ausgaben des Spielewahnsinns hat sich „Lighthouse Run“ als Geheimfavorit herauskristallisiert. Das Familienspiel um eine kleine Schiffflotte, die vor dem Sturm den rettenden Hafen erreichen muss, weiß durch einen leicht erklärten, innovativen Spielmechanismus zu überzeugen.

Aber auch im Fundus des Stadtjugendrings und der Stadt Werne warten tolle Spiele auf euch. „Wettlauf nach Eldorado“ ist ein schön gemachtes Spiel, bei dem die Spieler versuchen, schnellstmöglich durch einen unwirtlichen Urwald zu kommen. Mit „Tal der Wikinger“ und „Just One“ stehen das Kinderspiel und das Spiel des Jahres 2019 ebenfalls zur Auswahl. Beide Spiele wissen durchaus zu überzeugen.

Am Ende der Veranstaltung gibt es auch einige Spiele zu gewinnen. Da der Stadtjugendring die Preise schon bekannt gegeben hat, kann man es ruhig sagen – da sind einige tolle Spiele bei. „Just One“ und „Tal der Wikinger“ haben wie oben erwähnt höchste Ehren eingefahren, „Die Quacksalber von Quedlinburg“ konnten im vergangenen Jahr als Kennerspiel des Jahres überzeugen. „Armageddon“ spricht thematisch und inhaltlich eher die erwachsenen und erfahrenen Spieler an, während „Black Dog“ immer mehr als echte Alternative zu „Mensch ärgere dich nicht“ gilt. Mit den anderen familientauglichen Preisen dürfte für jeden Geschmack und jeden Spielertyp etwas dabei sein.

Kurzum: der Spielewahnsinn des Stadtjugendring Werne ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.