Erstes Turnier für „Die Lippe-Siedler“

Am Samstag ging es für die Lippe-Siedler aus Werne erstmals zur Vorrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel nach Marl. In der Besetzung Klaus Niemann, Marcus Gäßner, Mathias Grunwald und Thomas Tenbieg traten die Spieler aus Werne und Hamm an. Zum Team gehören zudem Margaretha Winkelmann und Oliver Kunst, die in Marl nicht zum Einsatz kamen.

Vier Spiele standen auf dem Programm, wobei jeder Spieler jedes Spiel einmal spielen musste. Bei jedem Spiel hatte er andere Spielpartner, die vorher vom Veranstalter ausgelost wurden. Den Anfang machte..

Ganz schön clever

Aus der Kategorie „Das war wohl nichts“ ging das Turnier los. Vielleicht war es die anfängliche Nervosität, vielleicht meinte es Fortuna einfach nicht gut mit den Spielern. Lediglich Thomas konnte an seinem Tisch einen dritten Platz erreichen, für Klaus, Marcus und Mathias gab es leider nichts zu holen. Damit landete das Team nicht nur auf dem Boden der Tatsachen, sondern auch am Ende der Tabelle.

Zum Glück blieb gar nicht viel Zeit, sich mit diesem kleinen Fehlschlag auseinanderzusetzen, denn das umfangreichste Spiel des Tages stand ohne weitere Pause auf dem Programm.

Auf den Spuren von Marco Polo

Auf bei Strategiespielen gibt es Würfelpech..

Das Strategiespiel mit einer Dauer von gut zwei Stunden stand danach auf dem Programm. Die Rückschläge aus der ersten Runde konnten zum Glück halbwegs weggesteckt werden. An Tischen mit guten Gegnern spielten Klaus, Mathias und Thomas gut mit, in den Endabrechnungen reichte es aber „nur“ zu Platz 3 (Klaus, Mathias) bzw. Platz 4 (Thomas). Das Eis brechen konnte Marcus, der an seinem Tisch seine Strategie konsequent umsetzen konnte und sich so den ersten Tischgewinn für die Lippe-Siedler sichern konnte.

Mit diesen Eindrücken ging es in die Pause.

6 nimmt!

Der Kartenspielklassiker wurde nach der Pause auf den Tisch gebracht. Für Thomas und Marcus lief leider nicht viel zusammen, sie mussten jeweils einen letzten Platz quittieren. Ein halber Platzierungspunkt trennte Mathias in seiner Runde von Platz 2, aber nun schlug Klaus´ Stunde. Er konnte seine Partie gewinnen und so für die Lippe-Siedler den Anschluss ans Mittelfeld halten.

Alhambra

Thomas´Alhambra am Ende des Spiels

Zum Ende der Veranstaltung kam das Spiel des Jahres 2003 auf den Tisch. Hier konnten die Lippe-Siedler ihre Vorbereitung erfolgreich umsetzen. 99 Punkte erzielte Marcus, die an den meisten Tischen auch für Platz 2 gereicht hätten, aber in einer starken, ausgeglichenen Konkurrenz fehlte ein Punkt, so dass er Platz 3 belegte. Thomas wählte eine originelle Strategie, bei der er sich am Ende selbst blockierte, aber so souverän den zweiten Platz an seinem Tisch errang. Mathias dominierte seinen Spieltisch fast nach Belieben, schaffte sensationelle 137 Punkte und Platz 1. Klaus hingegen machte es spannend, konnte sich aber mit einem Punkt Vorsprung an seinem Tisch ebenfalls durchsetzen. In der Alhambra-Tabelle schafften die Lippe-Siedler einen hervorragenden dritten Platz.

Endstand

39 Punkte sammelten die Lippe-Siedler im Verlauf des Turniers, ein elfter Platz stand am Ende zu Buche, mit dem das Team ganz zufrieden war. Nach einem schlechten Start gelang ein Abschluss im Mittelfeld. Klaus war der beste Einzelspieler des Teams, Platz 20 in der Einzelliste ist ein gutes Ergebnis.

Letztlich stand der Spielspaß im Vordergrund. Auch wenn man merkte, dass manche Teams sich semi-professionell vorbereitet hatten, stand kein verbissener Ehrgeiz im Mittelpunkt. An allen Tischen gab es ein faires Miteinander, es wurde gescherzt und die Freude am Brettspiel ausgelebt.

Für die Lippe-Siedler steht fest: beim nächsten Mal wird wieder mitgespielt.

Die Lippe-Siedler: Thomas Tenbieg, Klaus Niemann, Marcus Gäßner und Mathias Grunwald (v.l.n.r.)

Am Ende sei noch ein kleiner Dank erlaubt: die Kanzlei Himmelmann Pohlmann Kunst Rechtsanwälte PartGmbH stellte uns freundlicherweise die Mannschaftskleidung zur Verfügung, die von Silvia Kunst gestaltet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.